5 Fehler im E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing – Auf die richtige Pflege kommt es an

Um mit E-Mail-Marketing effektiv und effizient arbeiten zu können, müssen wichtige Dinge beachtet werden.

Neben den rechtlichen Voraussetzungen und dem guten Content, spielt aber auch die Pflege eine entscheidende Rolle. Nur so kann auch wirklich Gewinn erzielt werden.

Der E-Mail-Verteiler sollte als wichtigstes Instrument für das Kapital eines Unternehmens angesehen werden. Ob mit dem E-Mail-Marketing wirklich Erfolg erzielt werden kann, hängt in erster Linie auch von der Pflege des Datenbestandes ab.

Woher Daten nehmen, wenn nicht stehlen?

Eines gleich einmal vorweg: Daten sollten, erst einmal, niemals gestohlen werden.

Es besteht natürlich die Option, sich einfach Daten bzw. E-Mail-Adressen zuzukaufen. Das ist eine feine Sache. Schließlich hat man auf diese Weise innerhalb von kürzester Zeit einen hohen Bestand an Empfängern.

Aber wie auch vielen anderen Dingen, im Leben, hat auch das Kaufen von Daten einen Nachteil. Zumindest dann, wenn die Quelle der Daten nicht seriös ist. Denn ohne Zustimmung des Empfängers, darf keine E-Mail an die entsprechende Adresse verschickt werden.

Zu jeder gekauften E-Mail-Adresse muss also eine Einwilligung des Empfängers vorliegen. Das kann manchmal schon ein wenig problematisch werden. Entsprechend sollten die Daten immer auf die Einwilligung überprüft werden. Hier ist Kontrolle wirklich besser, als Nachsicht! Denn mögliche Rechtsschritte werden gegen den Versender der E-Mails eingeleitet und nicht gegen den Verkäufer der Daten!

Daten sind sensibel!

Newsletter © Julien Eichinger - Fotolia.comDaten haben die Angewohnheit auch zu altern. Veraltete Daten bringen im E-Mail-Marketing nicht wirklich viel. Auch wer ausschließlich auf selbstgenerierte Adressen zurückgreift, kann die eine oder andere böse Überraschung erleben.

Es gibt immer wieder Unternehmen, die sich einfach nicht genügend um ihre Datenbanken kümmern. Dabei sind eine konsequente und andauernde Pflege und Bereinigung der Daten besonders wichtig.

Es sollten alle E-Mail-Adressen entfernt werden, die nicht mehr aktuell sind. In diesem Fall wären die versendeten Mails unzustellbar (sogenannte „Bounces“). Mit dieser Pflege kann das Marketing effizienter betrieben werden, Statistiken und Zahlen werden aussagekräftiger.

Darüber hinaus müssen auch die Austragungswünsche der Kunden und Interessenten berücksichtigt werden. Und dies sollte wirklich zeitnah erfolgen. Mit einem System wie dem Lead-Motor geht der Abmeldeprozess völlig automatisiert und sofort, d.h. der Interessent kann sich ggf. einfach direkt selbst aus dem Verteiler austragen.

Mit dem E-Mail-Marketing sollten nur Personen erreicht werden, die das auch wünschen. Nur so kann auch Gewinn erzielt werden.

Eine „Master-Datei“ als Option?

Eine Möglichkeit, das eigene E-Mail-Marketing im Überblick zu behalten, ist

a) das regelmäßige Exportieren der vorhandenen E-Mail-Adressen und

b) ggf. das Zusammenführen dieser exportieren Adressen in eine „Master-Datei“.

In diesem Beispiel wird nur diese eine Master-Datei gepflegt. Werden die Daten beispielsweise auf verschiedene Dateien verteilt, kann es sehr schnell zu Fehlern kommen. Zudem wird auf diese Weise auch die Pflege des E-Mail-Marketings sehr erschwert. Mit Hilfe der Master-Datei können beispielsweise doppelt vorhandene Adressen in verschiedenen Verteilern leichter erkannt werden.

In einer Master-Datei könnten z.B. folgende Informationen zu finden sein:

  • E-Mail-Adresse
  • Vor- und Zuname, evtl. Namenszusätze
  • Datum und Zeitpunkt der Anmeldung
  • IP-Adresse der Anmeldung
  • Quelle / Webseite bzw. Landing Page der Eintragung
  • Opt-In-Bestätigung

Diese Infos können natürlich je nach individuellem Fall verkürzt oder sogar noch ausgebaut werden.

Der Stammbaum im E-Mail-Marketing

Auch im E-Mail-Marketing kann der Stammbaum sehr hilfreich sein. Dieser sieht sicherlich ein wenig anders aus, als man es sich jetzt vorstellt 🙂

Es geht in erster Linie darum, die Informationen der Herkunft der E-Mai-Adressen zu speichern. Dies ist vor allem bei einer rechtlichen Prüfung von Vorteil. Schließlich muss in solch einem Fall nachgewiesen werden, woher die Daten eindeutig stammen. Aber mit einem solchen Stammbaum können auch die E-Mail-Marketing Kampagnen einfach effektiver und zielgerichteter gestaltet werden (Stichwort: Segmentierungsmöglichkeit).

Im E-Mail-Marketing spielt die Pflege eine sehr wichtige Rolle. Wer diese perfekt beherrscht, kann einen entsprechenden Nutzen daraus ziehen und effektiver arbeiten.

Das Schöne für alle Lead-Motor Kunden ist, dass viele der hier erwähnten Dinge eigentlich gar nicht nötig sind. Denn durch unser System werden Interessentenlisten thematisch getrennt erfasst, Sie bekommen alle Infos zu den einzelnen Empfängern völlig automatisch, können Ihre Listen von Bounces „reinigen“ und vieles mehr.

Weniger manuelle Pflege bedeutet für Sie unter’m Strich mehr Zeit für die wichtigen Dinge in Ihrem Business!

Bild: © Julien Eichinger – Fotolia.com

Gordon Kuckluck

Gordon Kuckluck ist Online-Marketer mit Leib und Seele und der Schulungsleiter und Zuständige für den technischen Support beim Lead-Motor.
About The Author

Gordon Kuckluck

Gordon Kuckluck ist Online-Marketer mit Leib und Seele und der Schulungsleiter und Zuständige für den technischen Support beim Lead-Motor.

Via Facebook kommentieren

Leave A Response

* Denotes Required Field